Dinner Komödien

spielplan2017-18kom2

Theater im Dragonerbau: Spielplan mit zwei neuen Dinner-Komödien, Open-Air-Vorstellungen im historischen Schlosspark und Silvester-Veranstaltung

Im Oktober vergangenen Jahres hob sich erstmals der Vorhang des Theaters im Dragonerbau. Gezeigt wurde bis Januar dieses Jahres die Gauner-Komödie „Zwei wie Bonnie und Clyde“, welche zusammen mit einem 4-Gänge-Menü präsentiert wurde.
Alle Vorstellungen fanden vor ausverkauftem Haus statt; wegen der großen Nachfrage beinhaltet der neue Spielplan neben der Wiederaufnahme der Komödie „Zwei wie Bonnie und Clyde“, zwei neue Produktionen: „Was Frauen wirklich wollen“ feiert im Oktober Premiere, „Tour de Farce“ im Dezember. Bei beiden Komödien führt wieder Claudia Brunnert Regie, die im Rhein-Main-Gebiet als Schauspielerin der Brüder-Grimm-Festspiele Bekanntheit erlangte.
„Was Frauen wirklich wollen“ erzählt die Geschichte einer Single-Frau, die auf der Suche nach Mr. Right den unmöglichsten Männern begegnet und dabei Bekanntschaft mit sich selbst macht. Der kabarettistische Beziehungsspaß bedient sich allerlei Klischees, die zwischen den Geschlechtern herrschen. Dabei ist es doch das, was Frauen wirklich wollen: Geheiratet werden und gelegentlich guten Sex. Wobei nur der zu dieser Einsicht kommt, der eisern daran festhält, dass alles, was wir machen, im Entwicklungsstadium der Neandertaler, der Sammler und Jäger, stehengeblieben ist. Doch wir haben uns seitdem weiterentwickelt, auch, »wenn Frauen immer noch in Gruppen auf die Toilette gehen« und Männer Geschenke mit einem romantischen »Da!« abliefern, ihr Gebiet abstecken und markieren und ständig nur mit ihrer Hormonlanze denken. Aber es sind nicht unbedingt die Männer, die zu dieser Einsicht gelangen. Gezeigt wird „Was Frauen wirklich wollen“ am 27.10./28.10.2017 und vom 02./03./04.03.2018.
Ein Hotelzimmer, vier Türen, zehn Rollen, zwei Schauspieler: das verspricht die Komödie „Tour de Farce“. Männer und Frauen durchleben in einem Hotelzimmer die Höhen und Tiefen des Lebens mit allem, was Karriere und Zweierbeziehungen so am Laufen hält. Das Spiel beginnt mit Schriftsteller Herb, der gerade seinen Ratgeber „Ehe währt für immer“ der Presse vorstellt und seiner cholerischen Frau Rebecca, die sich nach ihrer Jugendliebe verzehrt. Die tritt wenig später in Gestalt eines versoffenen Politikers auf. Der wiederum, im falschen Zimmer gelandet, wollte gerade ein blondes Luder vernaschen. Dumm, dass der Wandschrank schon besetzt ist: da versteckt sich nämlich die Klatschreporterin, bedrängt von einem Kameraassistenten. Dazwischen mischen noch andere mit, wie der neurotische Page und ein diebisches Zimmermädchen. Die Komödie aus der Feder von Kingsley Day und Philip LaZebnik wird am 30./31.12.2017 im Rahmen einer Sonderveranstaltung und am 05./06.01.2018 präsentiert.
Alle Vorstellungen werden von einem ausgewählten mehrgängigen Menü begleitet. Die Wiederaufnahme der Erfolgskomödie „Zwei wie Bonnie und Clyde“ (28./29.07.2017) wird Open-Air im historischen Schlosspark gezeigt, von einem exklusiven Grillbuffet eröffnet und findet mit dem Dessert den Abschluss. Bei den beiden Vorstellungen am Silvester-Wochenende verspricht der Dragonerbau ein noch exklusiveres Programm: hier wird die Komödie eingerahmt in einen Sektempfang, ein Drei-Gänge-Menü und ein Überraschungs-Dessert-Buffet.
Der Dragonerbau bietet nun damit auch für Firmen exklusive Abendveranstaltungen umrahmt mit einer Komödie – beispielsweise für Weihnachtsfeiern.
Karten sind im Dragonerbau für 49€ (inklusive Gänge-Menü/Buffet) bzw. für die Sonderveranstaltung an Silvester für 65€ erhältlich. Weitere Informationen sind zu finden unter www.dragonerbau.de, www.defanora.de. Ticket-Hotline: 06184-937474.